23. April 2014 09:27
Navigation
-> Home
-> News-Archiv

-> Reviews
-> Interviews
-> Berichte
-> Specials

-> Termine
-> Galerie
-> Forum
-> Downloads
-> Links
-> Suche

-> Impressum
-> Redaktion
-> Partner
-> Jobs
Die neuesten Reviews:
 My Inner Wealth -...
 Graveborne - Thro...
 Astaroth - Chaosa...
 Aurvandil - Thrones
 Woman Is The Eart...
 Alvenrad - Habitat
 Thyrien - Hymns O...
 Dead Earth Politi...
 Mosaic - Old Man'...
 Nocturne - Nahash
 Demona - Speaking...
 Trenchrot - Necro...
 Vyre – The Initia...
 COAG - Sociopath
 Ctulu - Seelenspi...
Die neuesten Interviews:
-> Kaltenbach Open Air...
-> Dystertid [März.2014]
-> Waldgeflüster [Febr...
-> Northern Plague [Fe...
-> Transylvanian Black...
Die neuesten Berichte:
-> Kaltenbach Open Air...
-> Endlos [15.2.2014 i...
-> Kings Of Black Meta...
-> Agrypnie - 10th Ann...
-> Celebrare Noctem II...
Die neuesten Specials:
-> Rückblick 2013: Rev...
-> Rückblick 2013
-> Fünf Jahre Rotting ...
Online Stats
Gäste online: 3
Mitglieder online:
keine Mitglieder online


registrierte Mitglieder: 223
neuestes Mitglied: lordrul

Online: 3
Max. pro Tag: 84448
Gesamt: 11922388

seit November 2008
Lydia's Gemstone [April.2012]

Hallo Markus und danke, dass du dir für unser Magazin und meine Fragen Zeit nimmst!

Hallo, kein Thema! [schmunzelt]


Was mich gleich zu Beginn brennend interessiert: Was steckt hinter eurem Band-Namen?

Mir ging es bei der Namensgebung und Namensfindung vor allem darum, einen Namen zu finden, der abslolut Unikat ist, keine Vorurteile bezüglich der musikalischen Stilistik zulässt und zudem schön klingt. Gerade, weil diese Frage die mit Abstand am häufigsten gestellte ist, glaube ich, dass mir das mit "Lydia's Gemstone" gelungen ist. [lacht]
Eine offizielle, tiefgründigere Bedeutung hat der Name an sich aber nicht.

Und was machen "Lydia's Gemstone" so? Aus musikalischer Sicht, versteht sich...

Das zu beurteilen und zu benennen möchten wir im Grunde jedem frei sich selbst überlassen. Es gibt keine Genre-Bezeichnung, die zu hundert Prozent wiedergibt, was "Lydia's Gemstone" ausmacht. Melancholie als positive, als depressive aber auch als beflügelnde und nachdenklich stimmende Emotion, zieht sich sozusagen als "schwarzer Faden" durch das musikalische und visuelle Konzept der Band.


Den Stil von "The New Melancholy" finde ich – ich bin so ehrlich – schon irgendwie eigenartig. Woran denkt ihr liegt dieses "selten gehört"-Feeling bei eurer Musik?

Ich fühle mich durch solche Worte absolut bestätigt. Eigenständigkeit und Wiedererkennungswert zählen zu unseren Top-Prioritäten. Es ist wahrscheinlich die Art und Weise, wie wir verschiedene Stile und Facetten durch das zusätzliche Aufdrücken unseres Stempels miteinander verschmelzen und verbinden. Zudem denke ich, dass unsere Musik vor allem auch durch meine Stimme sehr polarisiert.


Was sind, grob gesagt, eure größten Einflüsse?

Ich denke als Songwriter sowie als Musiker soweit gereift zu sein, um eine absolut eigenständige Figur abgeben zu können. Die Vorstellungen, wie "Lydia's Gemstone" zu klingen hat, sind absolut gefestigt. Hinzu kommt auch, dass ich mich schon lange nicht mehr von Musik beeinflussen lasse. Etwas, das mich in eine sehr starke emotionale Gefühlslage bringt, inspiriert mich beim Songwriting sowie beim Schreiben der Lyrics.


Verfolgt ihr mit "Lydia's Gemstone" eine gewisse Thematik, oder schreibt ihr frei drauf los?

Es haben sich mittlerweile schon gewisse Strukturen und Abläufe gefestigt. Zudem habe ich als Hauptsongwriter der Band, wie gesagt, schon sehr genaue Vorstellungen, wie ich an die Sache herangehe. Gewisse Lücken lässt man im Vorfeld aber natürlich für Experimente frei.


Es gibt ja in jeder Musikrichtung relativ viele Bands, auch viele junge. Was glaubt ihr gehört dazu, um halbwegs erfolgreich zu sein und sich durchzusetzen?

Die richtige Mischung aus Qualität, Wiedererkennungswert und Eigenständigkeit. Die meisten Bands, speziell junge Bands, verfolgen Trends und ahmen viel zu stark und offensichtlich ihre Vorbilder nach. Legen diese auch manchmal gar nie mehr ab. Ein schlechtes Duplikat konnte sich noch nie durchsetzen. Daher wird es für Genre-typische Bands nie wirklich leicht sein.


Was motiviert euch, Musik zu machen? Wollt ihr groß raus kommen oder macht's einfach Spaß?

Ich trage Musik als Berufung in mir. Das ist keineswegs "just for fun"! Ich habe das Erfinden, Schaffen und Erzeugen von Musik schon öfters mit dem Pflanzen eines Baumes verglichen. Da ist es klar, dass du möchtest, dass er so hoch und prächtig wie möglich wächst und gedeiht. Nur ist die mögliche Größe natürlich auch abhängig von der Baumart, die du pflanzt. [lacht]


Apropos Erfolg: Mittlerweile wurde "The New Melancholy" bereits als Gratis-Download re-released. War die Nachfrage so groß oder war ein anderer Grund dafür ausschlaggebend?

Wir mussten uns nach dem ersten Release aufgrund schwerwiegender Differenzen von unserem Label trennen. Als Dankeschön an alle Fans, haben wir das Album dann als spezielle Gratis-Download- beziehungsweise als Digital-Version veröffentlicht. Weitere Verzögerungen wollten wir keinem unserer Fans mehr zumuten.


Inwieweit beziehungsweise in welcher Art und Weise unterscheiden sich eure Veröffentlichungen voneinander?

Also das Debut, "No Endorphins Added", spiegelt die Band im Grunde nach abschließen der ersten und wichtigsten Findungsphase wieder. "The New Melancholy", "Nummer 2", beinhaltet eine bessere Aufmachung mit mehr Bonusmaterial. Was den musikalischen Vergleich betrifft hat man mit "The New Melancholy" natürlich einen weiteren Schritt bezüglich Entwicklung gemacht. Songwriting, Arrangement und Produktion sind mit dem Debut eigentlich kaum noch vergleichbar.


Stell dir vor, du hättest eine magisch Kugel vor dir, die dir die Zukunft von "Lydia's Gemstone" zeigt, und zwar so, wie es im Idealfall verlaufen würde. Was siehst du in, zum Beispiel, fünf Jahren?

Ich bin ein sehr realistischer und auch zuversichtlicher Mensch und glaube, dass sich bis zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit weitere Türen geöffnet haben werden. Inwiefern das ganze zu diesem Zeitpunkt aber dann wirklich aussieht, kann ich natürlich nicht sagen.


Gibt es dich Möglichkeit euch in nächster Zukunft mal auf einer Bühne zu sehen?

Wir sind im Moment bereits in der Endphase, was das Songwrtiting und Arrangieren der nächsten Platte betrifft, und werden in den kommenden Tagen/Wochen bereits mit der Vorproduktion starten. Daher haben wir uns live momentan sehr, sehr rar gemacht. Es kann schon sein, dass ein paar Einzelkonzerte in nächster Zeit gespielt werden. Mehr allerdings leider nicht.


Habt ihr auch schon mal über eine größere Tour nachgedacht?

Klar, eine solche wird höchstwahrscheinlich im Spätherbst über die Bühne gehen. Dann werden wir auch die nächste Platte bereits vollständig im Kasten haben.


Mit welchen Bands würdet ihr gerne mal die Bühne teilen und gemeinsam touren?

Da gibt es eigentlich kaum etwas an besonderen Wünschen. Ich für meinen Teil hätte gerne mal die Tourbühne mit "Type O Negative" geteilt. Das ist aber leider nicht mehr möglich. R.I.P Peter Steele!!!


Zeit für ein kleines Brainstorming! Was fällt euch ein zu...

Religion in der Musik: ...erzeugt bei mir Brechreiz!

Politik in der Musik: ...fehl am Platz! Noch mehr Brechreiz!

Sonnenuntergänge: ...herrlich! Genau meines... lassen sich am besten mit einer schönen Frau und Rotwein genießen!

Whisky: ...geht bei mir nur mit Cola!

Marshall Amps: ...also ich steh eher auf Marshall-Boxen!

Die Simpsons: ...sind Kult!


Ich wäre mit meinen nervigen Fragen soweit durch. ;-) Da ihr und eure Musik mir sehr sympathisch seid, möchte ich euch ein bisschen bei der Promotion unterstützen. Ich biete euch die letzten leeren Zeilen an, um bei den Lesern das Interesse an eurer Band zu wecken!

Ich danke ebenso für die weniger nervigen, aber interessanten Fragen und möchte alle eure Leser herzlich dazu einladen, sich mit unserer Musik vertraut zu machen! Markus


Interviewdatum: April 2012
Homepage: https://www.facebook.com/pages/Lydias-Gemstone/151129344902214
Redakteur: Wolfgang
Facebook
Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Unglaublich! Unglaublich! 0% [Keine Bewertung]
Sehr gut Sehr gut 100% [2 Bewertungen]
Gut Gut 0% [Keine Bewertung]
Durchschnittlich Durchschnittlich 0% [Keine Bewertung]
Schlecht Schlecht 0% [Keine Bewertung]
Banner
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Review der Woche

THYRIEN
Hymns Of The Mortals - Songs From The North

Neueste Fotogalerie

KINGS OF BLACK METAL [Main Day]
05. April 2014 in Alsfeld

Öffentliche Umfrage
Welcher Bereich von Rotting Hill sollte eurer Meinung nach weiter ausgebaut werden?

Mehr Reviews wären toll!

Ich würde gerne mehr Interviews lesen!

Ich bin fotosüchtig, bitte mehr davon!

Live-Berichte kann es nicht genug geben!

Es gibt zu wenig Specials und Gewinnspiele!

Ich bin mit allen Bereichen zufrieden!



Ergebnisse / Archiv
Copyright © 2013 Rottinghill.at

RSS Feed

v 2.2.2