25. April 2014 03:49
Navigation
-> Home
-> News-Archiv

-> Reviews
-> Interviews
-> Berichte
-> Specials

-> Termine
-> Galerie
-> Forum
-> Downloads
-> Links
-> Suche

-> Impressum
-> Redaktion
-> Partner
-> Jobs
Die neuesten Reviews:
 My Inner Wealth -...
 Graveborne - Thro...
 Astaroth - Chaosa...
 Aurvandil - Thrones
 Woman Is The Eart...
 Alvenrad - Habitat
 Thyrien - Hymns O...
 Dead Earth Politi...
 Mosaic - Old Man'...
 Nocturne - Nahash
 Demona - Speaking...
 Trenchrot - Necro...
 Vyre – The Initia...
 COAG - Sociopath
 Ctulu - Seelenspi...
Die neuesten Interviews:
-> Kaltenbach Open Air...
-> Dystertid [März.2014]
-> Waldgeflüster [Febr...
-> Northern Plague [Fe...
-> Transylvanian Black...
Die neuesten Berichte:
-> Kaltenbach Open Air...
-> Endlos [15.2.2014 i...
-> Kings Of Black Meta...
-> Agrypnie - 10th Ann...
-> Celebrare Noctem II...
Die neuesten Specials:
-> Rückblick 2013: Rev...
-> Rückblick 2013
-> Fünf Jahre Rotting ...
Online Stats
Gäste online: 8
Mitglieder online:
keine Mitglieder online


registrierte Mitglieder: 223
neuestes Mitglied: lordrul

Online: 8
Max. pro Tag: 84448
Gesamt: 11929544

seit November 2008
Die neuesten Reviews:
ZURÜCK
0 Kommentare


Klick für volle Größe

Cemetery Dust - An Anatomy Of War
[ Kategorie: C · 906 angesehen · 0 Kommentare ]
Hinzugefügt am22.06.2012
InterpretCemetery Dust
GenreThrash Metal
HerkunftslandÖsterreich 
Veröffentlichung2012
AuflageErstauflage
LabelEigenproduktion
Websitehttp://www.myspace.com/cemeterydust
Review
Cemetery Dust - An Anatomy Of War

Die Oberösterreicher "Cemetery Dust" legen nach! "An Anatomy Of War" nennt sich die zweite Scheibe, welche nun ganze vier Jahre auf sich warten ließ. Doch hat sich das Warten auch gelohnt?

Ja! Auf jeden Fall! Es hat sich viel getan. Mit neuem Bandlogo, Sänger und Bassisten im Gepäck starten die fünf Herren nach einem Spannung erzeugenden Instrumental-Intro mit Vollgas los. "Death Comes To Town", der Name ist Programm. Das hätte ich persönlich nicht unbedingt erwartet. Ein ziemlich fetter, moderner Sound, für welchen Lukas Haidinger (u.a. "Dead Knowledge" und "Chemical Cancer") - seine beste Leistung bisher - zuständig war, quillt aus den Lautsprechern. Obwohl es für mich aufgrund der vorherigen Releases stets schön ist, wenn Gitarrist und ehemaliger Sänger Philipp Forster ins Mirko brüllt, kann ich nur sagen, dass sich Neusänger Patrick Langgartner von den Kollegen "Chemical Cancer" ziemlich gut macht. Man merkt, dass er seit dem Debüt seiner anderen Band deutliche Fortschritte gemacht hat, auch wenn der Gesang auf Dauer doch etwas eintönig ist. Aufgelockert wird das Ganze dafür durch den Einsatz von Klargesang, welcher stets gut in die Stücke eingebaut wird und diese ausgezeichnet ergänzt.

Dann sind da auch noch die langen, oft sehr technischen und progressiven Instrumental-Passagen, welche nicht selten das Kernstück der Songs darstellen und dadurch vor allem die beiden Titelstücke herausstechen lassen. Einerseits gibt es viel Gefrickel, andererseits auch viel Gefühl und Melodie. Für ausreichend Abwechslung wurde also gesorgt. Dies wird mithilfe jedes Instruments bewiesen, wobei hier natürlich die Gitarrenfraktion überwiegt. Dennoch kann auch Drummer Rupert Akzente setzen und durch sein teilweise sehr charakteristisches Schlagzeugspiel auftrumpfen, auch wenn eine Passage bei "Zeitgeist" in meinen Ohren einfach etwas falsch oder zumindest holprig wirkt. Wie auch immer, instrumental sind alle Beteiligten top, ohne Zweifel! Man merkt auf jeden Fall eine deutliche Steigerung, und dies einerseits in Sachen Songwriting, andererseits ganz allgemein im handwerklichen Können der Musiker.

Vier Jahre Wartezeit haben sich gelohnt. "An Anatomy of War" ist grandios und wird sich noch oft in meiner Anlage drehen. Freunde von progressivem Thrash Metal sollten, nein, müssen unbedingt reinhören!

Tracklist:

01. When The Skies Are Enlightenend
02. Death Comes To Town
03. Zeitgeist
04. Sons Of Hades
05. The Dissident
06. Nation vs. Nation (An Anatomy Of War Part I)
07. Human vs. Human (An Anatomy Of War Part II)
08. The Rising Tides
09. Illuminator
10. Old World Order
RedakteurFlorian Moser
Bewertung9/10
ZURÜCK
Facebook
Kommentare zu »Cemetery Dust - An Anatomy Of War«
Noch keine Kommentare abgegeben...
Du hast nicht genügend Rechte, um Kommentare zu verfassen!
Banner
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Review der Woche

THYRIEN
Hymns Of The Mortals - Songs From The North

Neueste Fotogalerie

KINGS OF BLACK METAL [Main Day]
05. April 2014 in Alsfeld

Öffentliche Umfrage
Welcher Bereich von Rotting Hill sollte eurer Meinung nach weiter ausgebaut werden?

Mehr Reviews wären toll!

Ich würde gerne mehr Interviews lesen!

Ich bin fotosüchtig, bitte mehr davon!

Live-Berichte kann es nicht genug geben!

Es gibt zu wenig Specials und Gewinnspiele!

Ich bin mit allen Bereichen zufrieden!



Ergebnisse / Archiv
Copyright © 2013 Rottinghill.at

RSS Feed

v 2.2.2