21. April 2014 10:28
Navigation
-> Home
-> News-Archiv

-> Reviews
-> Interviews
-> Berichte
-> Specials

-> Termine
-> Galerie
-> Forum
-> Downloads
-> Links
-> Suche

-> Impressum
-> Redaktion
-> Partner
-> Jobs
Die neuesten Reviews:
 Alvenrad - Habitat
 Thyrien - Hymns O...
 Dead Earth Politi...
 Mosaic - Old Man'...
 Nocturne - Nahash
 Demona - Speaking...
 Trenchrot - Necro...
 Vyre – The Initia...
 COAG - Sociopath
 Ctulu - Seelenspi...
 Waldseel / Undead...
 Sordid Flesh - To...
 I Shalt Become - ...
 Fäulnis - Snuff |...
 Gun Barrel – Dama...
Die neuesten Interviews:
-> Kaltenbach Open Air...
-> Dystertid [März.2014]
-> Waldgeflüster [Febr...
-> Northern Plague [Fe...
-> Transylvanian Black...
Die neuesten Berichte:
-> Kaltenbach Open Air...
-> Endlos [15.2.2014 i...
-> Kings Of Black Meta...
-> Agrypnie - 10th Ann...
-> Celebrare Noctem II...
Die neuesten Specials:
-> Rückblick 2013: Rev...
-> Rückblick 2013
-> Fünf Jahre Rotting ...
Online Stats
Gäste online: 2
Mitglieder online:
keine Mitglieder online


registrierte Mitglieder: 223
neuestes Mitglied: lordrul

Online: 2
Max. pro Tag: 84448
Gesamt: 11918100

seit November 2008
Die neuesten Reviews:
ZURÜCK
0 Kommentare


Klick für volle Größe

My Inner Wealth - Tears Fall Down
[ Kategorie: M · 529 angesehen · 0 Kommentare ]
Hinzugefügt am02.08.2012
InterpretMy Inner Wealth
GenreHard Rock/Metal
HerkunftslandÖsterreich 
Veröffentlichung2010
AuflageErstauflage
LabelEigenproduktion
Websitehttp://www.myinnerwealth1.com/
Review
My Inner Wealth – Tears Fall Down

Die Rock-Truppe "My Inner Wealth" aus dem schönen Kärnten, die sich selbst gerne als "New breed of rock" bezeichnet, veröffentlichte 2010 ihre erste Full Length-Platte "Tears Fall Down" und versuchte damit, ein schon lange gesättigtes Genre neu aufleben zu lassen. Ob das möglich und ihnen gelungen ist, schauen wir uns gleich mal an...

Bei "Tears Fall Down" hätte ich in erster Linie an eine tiefemotionale Platte mit drückenden, schweren Songs gedacht, doch das Album beginnt weit fetziger, als ich es mir vorgestellt habe. Die ersten Tracks möchte ich mal ganz ungeniert als Party-Rock/Metal bezeichnen, denn sie reißen mit und animieren zum Kopfnicken. Nachdem die ersten Spielminuten jedoch vorbei sind, schwenkt die ganze Sache aber in eine andere Richtung und es wird etwas tiefer, gefühlvoller und – ich sage mal – "nachdenklicher". Tonal und emotional drückend bieten sich die Lieder in der Mitte des Rundlings, der Feier-Laune-herbeiführende Pepp wird etwas in den Hintergrund gerückt und der Ersteindruck bestätigt sich etwas. Doch auch inmitten dieses "Gefühlsabsturzes" rollen so manche Liedabschnitte regelrecht durch die Anlage, wodurch das rockige Feeling durchgehend erhalten bleibt. Auch hat man auf "Tears Fall Down" Platz für ein paar feine Gitarrensoli gelassen, die zwar nicht erwartungsgemäß Hard Rock-like ausgefallen sind, sich aber dennoch wunderbar in das Konstrukt der Songs eingliedern.
Viel Neues gibt es nicht zu entdecken, nichtsdestotrotz empfinde ich "Tears Fall Down" der österreichischen "My Inner Wealth" aber als eine gelungene Rock-Scheibe, die sich im Bekannten bestens einreihen lässt. Großartige Kritikpunkte gibt es nicht anzuführen – es ist einfach ein gutes Stück Musik geworden. Zur (sound)technischen Umsetzung des Albums kann man nur sagen, dass diese ebenfalls geglückt ist. Hier wurde definitiv ordentlich gearbeitet und auf zu neumodische Spielereien verzichtet, was den guten, alten Rock dahinter schön hervorhebt. Der Schlagzeug- und Bass-Sound ist fett, die Gitarren in den jeweiligen Passagen richtig fetzig und die oftmals zweistimmigen Vocals ebenfalls sauber eingearbeitet.

Ein bisschen mehr Eigenheit und Charakteristik würde ich mir von den Kärntner Musikerkollegen noch wünschen, damit sie auf ihren ganz eigenen Weg kommen und etwas mehr aus der Masse herausstechen. Das Fundament ist gelegt und es ist kein schlechtes, aber welcher Band hat der eigene, prägnante Stempel denn schon geschadet? Weitermachen, Burschen. Richtige Richtung!

Tracklist:

01. My Inner Wealth
02. Falling
03. I'll Be Ok
04. Tears Fall Down
05. With You
06. What Would I Give
07. New Soul
08. Borderline
09. Nothing Left
10. This World Is My Stage
11. Addicted
12. Let Me Be
13. Salvation
RedakteurWolfgang
Bewertung7/10
ZURÜCK
Facebook
Kommentare zu »My Inner Wealth - Tears Fall Down«
Noch keine Kommentare abgegeben...
Du hast nicht genügend Rechte, um Kommentare zu verfassen!
Banner
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Review der Woche

MOSAIC
Old Man's Wyntar

Neueste Fotogalerie

KINGS OF BLACK METAL [Main Day]
05. April 2014 in Alsfeld

Öffentliche Umfrage
Welcher Bereich von Rotting Hill sollte eurer Meinung nach weiter ausgebaut werden?

Mehr Reviews wären toll!

Ich würde gerne mehr Interviews lesen!

Ich bin fotosüchtig, bitte mehr davon!

Live-Berichte kann es nicht genug geben!

Es gibt zu wenig Specials und Gewinnspiele!

Ich bin mit allen Bereichen zufrieden!



Ergebnisse / Archiv
Copyright © 2013 Rottinghill.at

RSS Feed

v 2.2.2